Multichannel-Marketing: Viele Wege führen zu Ihrem Kunden

Nicht nur einen Werbekanal nutzen, sondern mehrere, die aufeinander abgestimmt sind: Ohne Multichannel-Marketing läuft heutzutage fast nichts mehr. Ziel dabei ist es, den Konsumenten ein perfekt orchestriertes Markenerlebnis zu verschaffen.

 

Heutzutage gilt das ungeschriebene Gesetz: Bevor sich der Kunde für ein Produkt oder eine Dienstleistung entscheidet, informiert er sich online über das Unternehmen. Er klickt sich durch Websites oder Facebook-Profile, scrollt durch Blog-Beiträge und überfliegt Newsletter. Seit dem Siegeszug der sozialen Medien und des Smartphones findet der Austausch zwischen Unternehmen und Konsumenten jederzeit und auf unterschiedlichen Kanälen statt – sowohl online als auch offline. Multichannel-Marketing berücksichtigt möglichst viele dieser Kommunikationskanäle und stimmt sie aufeinander ab.

 

Jeder Kanal für jeden Bedarf

Andere Firmen wiederum streben ein ganzheitliches Kundenerlebnis an. Sie vernetzen all ihre Werbe- und Verkaufsplattformen. Die Kunden sollen überall einen Kauf tätigen können – unabhängig vom Kommunikationsweg. Im Vergleich zum Multichannel-Marketing ist im Omnichannel-Marketing ein Verzeichnis von kundenrelevanten Daten ausschlaggebend. Dennoch verfolgen beide Methoden das gleiche Ziel: den Konsumenten ein gut vernetztes Angebot zu bieten, bei dem sie wählen können, welchen Kanal sie für Information, Interaktion oder Kauf nutzen möchten.

 

 

 

«Artikel, die im Magazin erscheinen, ergänzen wir auf den Online-Kanälen mit Videos, Bildergalerien oder Quizzen»,

Gaston Haas, Chefredaktor KSB-Magazin.

 

Auch für RedAct zählt Multichannel-Marketing zu den Paradedisziplinen. Erst im Mai wurde in Hamburg das Multichanneling-Konzept des Kantonsspitals Baden für den „Best Of Content Marketing Award“ mit Silber ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit der Kommunikationsleitung des KSB erstellt RedAct die redaktionellen Inhalte und bespielt damit Plattformen wie Kundenmagazin, Blog, Podcast und Social Media. „Artikel, die im Magazin erscheinen, ergänzen wir auf den Online-Kanälen mit Videos, Hintergrundberichten oder Quizzen“, erklärt Gaston Haas, Chefredaktor des KSB-Magazins.

 

Vernetzung von Online und Offline: Das ist Multichannel-Marketing

Das Verbundmagazin „Smart“, das sich vierteljährlich mit Themen aus der Strom- und Energiebranche auseinandersetzt, wird sich künftig ebenfalls mit den digitalen Kanälen vernetzen. Für den Anfang sind interaktive Infografiken oder Bildergalerien sowie Videos zu Reportagen oder Interviews geplant.

 

Aktuelle Studien und Trendbarometer zeigen, dass ein rundum gelungenes Kundenerlebnis zunehmend online und offline stattfindet. Die wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Multichannel-Marketing sind:

 

  • Touchpoints auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen schaffen und diese miteinander verbinden
  • Auf jedem Kanal die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme schaffen
  • Resultate kanalübergreifend messen – sie geben Auskunft über das Kommunikationsverhalten der Kunden

 

Digitale Dirigenten

Wie man verschiedene Kanäle effektvoll orchestriert und im Content-Konzert harmonisch aufeinander abstimmt, wissen unsere digitalen Dirigenten. Testen Sie unser Musikgehör: michael.frischkopf@red-act.ch, 043 543 22 21.