Pimp my text: Teil 4

Texte redigieren einfach gemacht: In unserer Serie nehmen wir Sätze aus der Welt der Unternehmenskommunikation und des Journalismus. Und machen sie besser – einfach, aber wirkungsvoll.

 

So stand es geschrieben*:

Wie oft im Leben ist auch der Möbelkauf eine Frage der persönlichen Prioritäten.

 

Redigierter Satz:

Möbelkauf ist Geschmacksache.

 

Und noch besser:

Den Satz komplett streichen.

 

Was ist der Unterschied?

  • Den richtigen Ausdruck verwenden: «Wie oft im Leben» ist falsch, es heisst in diesem Kontext «wie vieles im Leben». Aber das ist nicht das Problem hier.
  • Wortreiche Formulierungen ersetzen: «Eine Frage der persönlichen Prioritäten» ist kompliziert und gestelzt. Gibt es unpersönliche Prioritäten?
  • Banalitäten sind banal. Weg damit. Der Text beginnt mit diesem Satz. Allerdings ist der Gedanke banal. Da ändert auch das Bonmot «Möbelkauf ist Geschmacksache» nichts. Wir raten: Fang nochmals an, aber anders.

 

* aus: LEO, das Magazin für den Grossraum Zürich, Ausgabe 2/2014