Das Interview – Werkzeug der Meisterklasse: Teil 2

Das Interview gehört zu den beliebtesten Leseformen. Weshalb es sich an der Spitze hält, unabhängig ob es gedruckt oder online publiziert wird?  Sein Unterhaltungswert.

 

In seinem Leben hat Harald Schmidt auf vielen Bühnen einiges ausprobiert und immer wieder mit erfolgreichen Sendungen im Fernsehen überrascht. Das alles überragende Format sind und bleiben aber die Interviews seiner eigenen Late-Night-Show. Und seine Gäste sprechen für sich.

 

HARALD SCHMIDT: Unter Alkoholeinfluss, hört man, soll Ihr Verhältnis zu Frauen ja recht komplex sein.

HELMUT BERGER: Gar nicht. Wenn ich einen sitzen habe, lasse ich keine stehen. Und umgekehrt.

HARALD SCHMIDT: Hatten Sie Sex heute Nacht?

HELMUT BERGER: Soll ich Ihnen meine blauen Flecken zeigen?

 

 

HARALD SCHMIDT: So hart?

HELMUT BERGER: Na ja, im Intercontinental, im Aufzug und so …

HARALD SCHMIDT: Mit einer Frau oder beim Onanieren gegen die Wand geschleudert?

 

Auf eine(r) Linie – der Pop-Philosoph Falco als Gast

Mit dem Hit «Rock me Amadeus» schaffte Falco, was kein deutschsprachiges Lied vorher geschafft hatte: die Nr. 1 in den US-amerikanischen Billboard-Charts. Der Österreicher aus Wien lebte bis zu seinem Tod in der Dominikanischen Republik.

 

 

 

 

 

FALCO: Auch immer gut im Zwirn, Harry, hm?

HARALD SCHMIDT: Ja, also ich muss sagen, man lässt mich hier nicht hängen. Du hast aber ein tolles Eau de Cologne aufgelegt.

FALCO: Ist das wahr? Wirklich?

HARALD SCHMIDT: Ja, es riecht gut, aber nicht aufdringlich.

FALCO: Es hat ein Gerücht gegeben, dass ich pleite bin, hast du das schon gehört?

HARALD SCHMIDT: Ja, und auch gestreut. Dürfte aber wenig dran sein. Würde es für dich nicht in Frage kommen, wie es viele andere machen, nach Ibiza oder sonstwohin zu ziehen, aus steuerlichen Gründen?

FALCO: Du, da ist es im Winter auch kalt, weisst du. Ich bin jetzt in der Dominikanischen Republik, da hat’s ungefähr so 30 Grad jetzt.

HARALD SCHMIDT: Und da ist es angenehm mit dem Klima?

FALCO: Wunderbar.

HARALD SCHMIDT: Schneit es da auch?

FALCO: Nein, es schneit … anders! Die karibische Grippe ist nicht so ohne, da musst du schon aufpassen.

HARALD SCHMIDT: Das hört man häufig.

FALCO: Stirn- und Nasenhöhlen.